Ganztagswanderung

Treffpunkt: DB-Haltepunkt Ahrweiler Markt um 8:15 Uhr
wer nicht am DB-Haltepunkt Ahrweiler Markt einsteigt, muß sich rechtzeitig beim Wanderführer melden

An- und Rückfahrt mit Bahn
Start- und Zielpunkt der Tour: Brey
Wanderstrecke: 12 km, mittel

Wanderführer: Ursula und Klaus Jäger (02641- 56 51)

Beschreibung und Streckenverlauf

Vom Bahnhof Brey führt der Weg ein kurzes Stück durch die sehenswerte Ortsgemeinde Brey und anschließend in den Wald hinein, bevor mehrere Schächte im Boden den Blick freigeben auf historische, von den Römern angelegte Wasserleitungen. Nach einem kurzen Anstieg hinter dem Sportplatz bietet sich ein toller Ausblick zur gegenüberliegenden „Marksburg“. Vorbei an einem stattlichen Hügelgrabfeld geht es durch den Wald weiter bis zum ehemaligen Klostergut „Jakobsberg“, heute Hotel mit Golfplatz. Anschliesend führt der Traumpfad ein kurzes Stück hinab in den „Bopparder Hamm“. Auf dem obersten Weg durch die Weinberge geniessen wir die einmalige Panoramasicht auf die größte Rheinschleife mit Blick auf Boppard, Filsen und Osterspai.
Der weitere Weg verläßt die Weinbergslage und führt über eine ebene Hochfläche zur „Muttergotteskapelle“, die zum kurzen Verweilen einlädt. Die letzte Strecke der Rundwanderung führt durch ein Waldstück und über einen idyllischen Wiesenpfad hinab zum Startpunkt in Brey.

W11 Rheingoldbogen

 Ganztagswanderung

An-/ Rückfahrt: mit Pkw-Fahrgemeinschaften
Treffpunkt: Parkplatz Ramersbacher Straße (Ahrstadion)
Start- / Zielpunkt der Tour: Kirmutscheid Kirche
Wanderstrecke: 14 km, mittel

Wanderführer: Regina und Robert Eckert (02641-90 27 78)

Beschreibung und Streckenverlauf

Idyllisch thront die Kirmutscheider Kapelle am Ausgangspunkt des Panoramaweges rund um Pomster und Barweiler. Begleitet vom Trierbach führt die Route durch das kleine Örtchen Kirmutscheid in einen Niederwald aus Eichen und Hain-buchen. Auf einem sanft ansteigenden Waldweg geht es zur hölzernen Aussichtsplattform des Panoramablickes kurz vor Pomster. Es bietet sich ein schöner Blick über die abwechslungsreiche Eifellandschaft mit Aremberg (623 m), 12 ma-lerischen Dörfern und der mächtigen Nürburg (678 m). Durch Pomster geht es in die naturbelassene Talaue des Wenigbaches und weiter durch offene Wiesen, Felder und Heckenlandschaften am Roßbach vorbei hinauf nach Barweiler mit der Wallfahrtskirche St. Gertrud, bevor der Weg durch eine schöne Allee und abwechslungsreiche Eifelnatur einen herrlichen Blick auf die Kirmutscheider Kapelle bietet und so wieder zum Ausgangspunkt zurückführt.

W12 Dörferblickschleife

Ganztagswanderung

Treffpunkt: Parkplatz Ramersbacher Straße (Ahrstadion)
Start- und Zielpunkt der Tour: Ahrweiler
Wanderstrecke: 12 km, leicht

Wanderführer: Klaus Jäger (02641-56 51) und Ingeborg Haynie (02641-90 62 64)

Beschreibung und Streckenverlauf

 Auf einer kurzen Wanderung geht es durch das Adenbachtor auf die nördlichen Höhen von Ahrweiler, vorbei am EVA Turm und über Holzweiler Kreuz durch den Wald zur Swisttalhütte. Dort werden die Wanderer zum gemeinsamen Frühstück erwartet. Die Zeit bis zum Mittag verbringen wir in geselliger Runde. Dann gibt es Leckeres vom Grill, bevor es gestärkt wieder auf wechselnden Wegen zurück nach Ahrweiler geht.

 

 Ganztagswanderung

Treffpunkt: Parkplatz Ramersbacher Str.
Start- und Zielpunkt der Wanderung: Burgbrohl
Anfahrt mit PKW-Fahrgemeinschaft nach Burgbrohl um 9:00 Uhr
Streckenlänge 16 km, mittel

Wanderführer: Günter Frömbgen (02641-3 48 43) und Reinhard Klotz (02641-2 05 85 36)

Beschreibung und Streckenverlauf

Dieser Rundwanderweg über die Höhen rund um Burgbrohl bietet beeindruckende Aus- und Einblicke in die Landschaft und ihre geologische Vergangenheit.
Die Tour startet an der Josefssäule unterhalb der Burg in Burgbrohl. Hinter der "Brohltalaue Ost" (Kurpark mit Wasserspielplatz und Geysir) wandern wir auf einem idyllischen Waldweg am Brohlbach entlang. Ein leicht ansteigender Pfad mit vulkanischen Gesteinsformationen führt uns hinauf in Richtung Lummerfeld und wieder hinunter ins Brohltal.
Der steile Aufstiegspfad zum Teufelsberg ist von November bis März gesperrt. Die Umgehung erfolgt über den ausgeschilderten Weg an der Brohltalstraße entlang, dann durch das Pfaffental auf den Wingertsberg. Hier stoßen wir wieder auf den Hauptweg mit Panoramaausblick auf Burgbrohl, die Vordereifel, die Höhen des Kunkskopfes und den Lydiaturm am Laacher See.

Die Wanderung führt uns nun weiter über Feld- und Wiesenwege bis zum Heiligenhäuschen von Oberlützingen und weiter rund um den Ortsteil Lützingen herum bis auf die Höhen des Vulkankraters Herchenberg.
Von einer Aussichtsplattform am Herchenberg aus genießen wir den grandiosen Einblick in den durch den Lavaabbau geöffneten Krater. Gleichzeitig ergibt sich eine phantastische Rundumsicht bis zur Hocheifel mit Blick zur Burg Olbrück einerseits und zum Rheintal mit dem rechtsrheinischen Drachenfels anderseits.

Vulkan u. Panoramaweg